Wenn die Mens zur Rosenzeit wird….

Gastartikelreihe
Nicht perfekt aber glücklich

Gastartikel Nr. 4 von Susanne Zulauf

20151022_125551 (3)

www.tcm-zulauf.de

Wenn die Mens zur Rosenzeit wird….

Kennst Du das… im Augenblick geht`s schon wieder los. Wenn Du auf den Kalender schielst, weißt Du schon, dass deine Tage wieder im Anmarsch sind. Der Busen spannt, Dein Mann meint Du wärst zickig (als hätte das etwas damit zu tun ;-), die Waage zeigt 2 Kilo mehr an und alles was wie Schokolade aussieht und bei 5 nicht auf dem Baum ist, wird vernascht. Du bereitest Dich vor, in dem Du die Tampons in Deine Aktentasche packst, die Kleidung möglichst dunkel und praktisch wählst, damit nicht gleich jeder sieht, dass Du Binden trägst und ergibst Dich wohl oder übel in dein Schicksal wie immer.

Wenn es dann so weit ist, versuchst Du Dir möglichst wenig anmerken zu lassen. Wenn Du Glück hast, funktioniert das sogar einigermaßen. Viele von uns Frauen greifen aber auch zu Schmerzmitteln und co. während ihrer Arbeitszeit und sind einfach heilfroh, wenn es endlich wieder vorbei ist.

Aber mal ehrlich wie oft möchtest Du eigentlich viel lieber den Kopf auf die Tischplatte legen, weil es Dich wie magisch nach unten zieht. Alles ist so schwer und die Konzentration fällt auch so schwer.

Deine Bedürfnisse

Du möchtest so gerne jetzt für Dich sein, Ruhe haben, vielleicht Wärmflasche, Tee, Bett…., aber an stattdessen Telefonkonferenzen, Meetings und was Du so machst in Deinem Arbeitsalltag.
O.k. ich verstehe, dass Du nicht morgens ins Büro kommen kannst und so nach dem Motto:“ Hey ich habe meine Tage ich chill jetzt mal was ab.“– Leider so noch nicht möglich.

Aber wie sieht es bei Dir zu Hause aus? Wie geht es da weiter? Wie gehst Du da mit Dir um? Sagst Du Deiner Familie was Du brauchst? Oder versuchst Du auch hier locker alles zu stemmen. Nach dem Motto: Weiter im Takt.

Mondzeit

Tja kannst du dir vorstellen dass die Regelblutung oder auch Mondzeit genannt früher in vielen Kulturen eine ganz besondere Zeit war für die Frauen?
Bei den Indianern gingen die Frauen in die Mondhütte. Dort verbrachten sie, versorgt mit Essen und Holz durch ihre Männer, diese Zeit im Kreise Gleichgesinnter. Frau hat sich in Meditation oder sogar Trance begeben, um für sich oder den Stamm Fragen zu beantworten oder nur um Zeit und Kraft zu sammeln. Gestärkt und kraftvoll schlossen sie sich danach wieder dem Stamm an.

Wie wäre es, wenn Du Liebe Frau vor der nächsten Periode Verabredungen mit Dir triffst? Plane in den 2-3 heftigsten Tagen keinen zusätzlichen Termin ein. Sag Deiner Familie Du brauchst Zeit für Dich, damit sich alle darauf einstellen können.

Nehme dir nicht allzu viel vor. Genieße es einfach für Dich zu sein- lasse die Gedanken kreisen bei einem Tee, Kerzenschein und guter Aussicht.

20150122_160413

Am ersten Menstag kaufst Du Dir die schönste Rose des Blumenladens nur für Dich und dann geh mal wirklich bewusst in die Menstruation und spüre mal was für einen Unterschied es macht.
Vielleicht kann ein Ritual daraus entstehen. So dass Du vielleicht demnächst denkst: „Oh meine Tage- Zeit für mich.“ Und die Kids haben Papa Zeit.

Als ich vor Monaten einer Frau nur diesen Rat gab, schilderte sie mir nur wenig später, dass sich ihre ganze Einstellung dazu geändert hätte sowie ihr übliches Beschwerdebild deutlich verbesserte.
Es gibt keine perfekte Mens, es gibt nur Deine und Du entscheidest wie Du sie erlebst- z.b. glücklich, weil Du gerade die Besitzerin der schönsten Rose geworden bist, die Du für Dich gewählt hast.

Aho

Über die Autorin

Susanne Zulauf, 43 Jahre, Mutter, Diplompädagogin und seit 11 Jahren leidenschaftliche Heilpraktikerin für Frauen. Sie brennt dafür diese in schwierigen Phasen der Menstruation und den Wechseljahren zu begleiten, neue Sichtweisen zu geben und gemeinsam Werkzeuge zu kreieren, die frau es ermöglicht sich selbst heilend zu unterstützen. Das tut sie in ihrer Praxis oder in im gemeinsamen weiblichen Miteinander in der Mondhütte
Heilpraktikerin für Frauen
Chinesische Medizin
Cellagon Beraterin
www.tcm-zulauf.de
facebook Akupunkur für Frauen

Mut zur Kurve
Wer will denn schon perfekt sein?

Ähnliche Beiträge

No results found

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Danke liebe Susanne, für die neue Sicht auf die Dinge….. obwohl es mir schon bekannt war, ist es gut, wieder erinnert zu werden und monatlich daran zu denken – Auszeiten sind immer gut – gerade in den Tagen der Mens <3
    Alles Liebe, Betty

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich stimme zu.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü