Notausstieg aus dem Leben 


Kurz vor Feierabend erhielt ich von meinem Mann eine SMS. „Hast du die E-Mail von Anja schon gelesen?“, fragt er mich. Ich schaue auf meinem iPhone, in meinem Postfach nach. Nein ich habe keine E-Mail erhalten. „Komisch“ denke ich, denn das ist nicht die Art und Weise meines Mannes mit etwas mitzuteilen. „Irgendetwas stimmt hier nicht“.

Ich lese die Worte in der E-Mail, die mir mein Mann sofort weitergeleitet hat, und kann es nicht glauben. „Ich habe eben bei Holger auf Arbeit Angerufen um ihn zu sprechen. Da wurde mir mitgeteilt das Holger letzte Woche plötzlich verstorben ist.

“

Die Frage: Was ist denn passiert?, bewegt mich den ganzen Nachmittag. Am Abend rufe ich Anja an. Ich erfahre das unfassbare. Holger hat sich das Leben genommen. Es ist für mich unvorstellbar. Den Zeitpunkt wählte Holger so, dass er sicher sein konnte, nicht gerettet zu werden.

Warum?



Anja heult Rotz und Wasser. Ich bin wie schock gefroren. Leise und unbemerkt hat sich Holger auf die Reise gemacht. Ich bin fassungslos… kann es nicht glauben. Er hat mich immer überrascht – jetzt überrascht mich tiefe Traurigkeit. Tiefbetrübt und sorgenschwer habe ich keine Tränen. Warum?

Bei dem Tod von Brigitta und Shandra durch Krankheit im letzten Jahr liegen die Fakten klar ersichtlich auf der Hand. Ich komme auch berufsbedingt sehr häufig mit Todesfällen in Berührung. Der Tod von drei Patienten im letzten Jahr war für mich sehr schmerzhaft, insbesondere weil ein vertrautes Verhältnis bestand. 

Warum?

In den drei darauf folgenden Stunden und Tagen blieb es die am häufigsten gestellte Frage. Ich suchte eine Antwort nach der Frage nach dem Warum. Ich erhoffe mir von der Antwort ein Verstehen dieser Entscheidung von Holger. Dieses Nicht-erklären-Können ist für mich so schwer auszahlten.
Seine Entscheidung zu akzeptieren fällt mir schwer. Mich quält die bohrende Frage: Welche Hilferufe habe ich übersehen? Dabei möchte ich zur Ruhe kommen und trauern können.

In unserem gemeinsamen Netzwerk des Human Trust gebe ich den plötzlichen Tod von Holger bekannt. Er war in einem großen Netzwerk eingebunden. Die radikale Entscheidung von ihm hat mich und viele andere sprachlos und betroffen gemacht. Anhand der Kommentare erkenne ich, wie wichtig es Holger war, dass niemand etwas von seinen Selbstzweifeln, Gefühlen und Ängsten bemerkte. Er hatte in seinem Leben eine Strategie, seine Umwelt davon zu überzeugen, dass es ihm gut ging. Niemand hatte eine Chance, ihn zu retten. Er wollte nicht gerettet werden.
In einem wachen, wahrhaftigen Gespräch mit meiner Freundin Elke erkenne ich etwas ganz wesentliches.

Bedingungslose Liebe bedeutet auch, Menschen mit ihrer unwiderruflichen Entscheidung weiter zu lieben.

In dem Moment, als ich Holgers Entscheidung anerkenne und aufhöre nach Schuldigen zu suchen, können meinen tiefgefrorenen Tränen auftauen und beginnen zu fließen. In dem Moment, als ich diese Entscheidungsgewalt über das eigenen Leben zugestehe, bin ich erleichtert. 
Es geht nicht darum, warum Holger das gemacht hat. Sondern, seiner Seele das noch mitzugeben was er mir bedeutet hat und was ich an ihm geschätzt habe. Es geht für uns Hinterbliebenen darum, so schmerzhaft auch der Verlust ist, Holger frei und in Frieden gehen zu lassen. Das sehe ich persönlich als einen letzten Liebesakt an. Ich wende meinen Blick in diese Richtung. Er vermag mir Erleichterung und Trost geben. 
Durch diesen furchtbaren Fakt war ich gezwungen, mich damit auseinander zu setzen und einen Weg zu finden, wie ich weiter leben kann.

Das Leben ist ein flüchtiger Gedanke, aber ein Gedanke voll Leben, groß genug, um gelebt zu werden. Wir sind nur ein Wimpernschlag im Anbetracht der Zeit, dennoch ist jedes Leben wertvoll und kostbar um jeden Atemzug darin auszukosten.

Wenn du dir bewusst machst, wie kostbar jeder einzelne Tag ist
und wenn du deinem Herzen erlaubst, frei zu sprechen,
was ist dann in deinen kommenden Wochen und Monaten wirklich wesentlich für dich:

, , , , ,
an die Gestorbenen
Liebe ist für immer

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich stimme zu.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü